Powered by EverLive.net

Live-Streaming, der wohl am schnellsten wachsende Medientrend

Aufgrund der dynamischen Verbindung von Video und Informationen - passend zum Kaufverhalten der Kunden - ist das Live-Streaming das bedeutendse Online-Tool des Jahres 2020 und wird 2021 mit hoher Sicherheit weiter an Bedeutung gewinnen. Unabhängig davon, ob auf Facebook, Twitter, Instagram, Youtube, Twitch, Dailymotion oder Vimeo an ein breites Publikum gerichtet, oder gezielt über Zoom, Teams oder Google Meetings ausgespielt  - Zuschauer wollen heute ein Teil der Story sein. Live-Streaming bietet Organisationen, Firmen und Künstlern eine neue Art der offenen Tür. Richtig genutzt kann sie wirkungsvoll dazu dienen Kunden- und Mitarbeiterbindungen aufzubauen oder bestehende Beziehungen zu stärken. Marken entpuppen sich daher nach und nach als Telekommunikationsanbieter.

Klären wir aber zunächst, was Live-Streaming eigentlich ist

Live-Streaming beschreibt die Übertragung von Video- und Audiomaterial in Echtzeit über das Internet oder Intranet an ein beliebiges Publikum.

Es muss zwischen einfachem Videostreaming und Live-Streaming unterschieden werden. Beim einfachen Video-Streaming, wie Sie es etwa von Netflix oder Amazon Prime kennen, werden aufgezeichnete Videos auf Abruf von einem Server gestreamt. Dieser Vorgang wird auch "On-Demand-Streaming" genannt.

Im Gegensatz dazu handelt es sich beim Live-Streaming um ein Verfahren, bei dem Videos in Echtzeit aufgezeichnet und fast gleichzeitig live an alle Zuschauer übertragen werden. Die Videos werden nicht nur in Echtzeit aufgezeichnet, sondern sie auch klein gerechnet und umgewandelt, so dass die Zuschauer sie im richtigen Format mit minimalen Unterbrechungen, auf jedem beliebigen Endgerät mit Datenverbindung anschauen können. Wir können dabei gleichzeitig zu verschiedenen Zielen übetragen, also beispielweise zu Facebook, Youtube und in ein Zoom-Meeting.

Über 70 % der B2B-Unternehmen berichten von positiven Ergebnissen für ihren ROI durch Live-Streaming.

Was aber macht Live-Streaming so effektiv? Einer der wichtigsten Faktoren ist sicherlich, dass es nachhaltig ist. Was Kunden im Live-Stream sehen und hören, ist zwangsläufig gültig. Der Faktor der Gleichzeitigkeit nimmt eine schlüssige Aufgabe an, da man einen Live-Stream nicht aus der Sicht der Zuschauer kontrollieren kann. Daher ist die nachhaltige Wirkung äußerst solide und wird durch unmittelbares Handeln sogar noch verstärkt.

Lesen Sie auch: Live-Streaming für Events und Unternehmen

Livestreamen für Unternehmen, es spricht viel dafür

1. Authentisch, transparent und zeitgemäß

Live-Aufnahmen liefern den Teilnehmern ein unverfälschtes Bild und lösen Emotionen aus. Das macht sie glaubhaft und nachhaltig beeindruckend.

2. Gesteigertes Engagement

Live-Streams steigern das Engagement Ihrer Mitarbeiter und Zuschauer. Dem zugrunde liegen die reizvolle Kombination von Eigenschaften wie wir sie aus klassischen Events kennen, mit ganz neuen Möglichkeiten. Bequemlichkeit und Benutzferundlichkeit spielen natürlich ebenfalls eine Rolle, da brauchen wir uns nichts vormachen.

3. Differenzierter

Live-Streams bieten Raum für eine breite Palette von Inhalten: von einem anregenden Bericht über ein Produkt über die engagierte Umsetzung eines bestimmten Events, z.B. eines öffentlichen Interviews oder einer Jahresabschlussfeier, bis hin zu einem selektiven und exklusiven Blick hinter die Kulissen einer Organisation mit faszinierenden Fakten über ihre Vertreter und deren tägliche Arbeit.

4. Effizient

Im Vergleich zu aufwendig gestalteten TV-Shows oder Maßnahmen zur Markenbildung (TV-Spots, Imagefilme, Promos usw.) ist die Schaffung von Live-Content nahezu sparsam, bindet aber ein großes Publikum sowohl unkompliziert wie auch beeindruckend mit in die jeweilige Thematik ein. Die eigene Live-Show, evtl. mit Kooperationen die zum Interessengebiet passen, bietet vielseitige Möglichkeiten für Erzählungen, Informationen und weiteren Content.

5. Zukunftschancen

Die Zahl der Live-Aufnahmen nimmt rasch zu. Stand heute können etwa 20 % des gesamten Internetverkehrs auf Live-Aufzeichnungen zurückgeführt werden. Zusammenarbeit ist eine weitere wichtige Komponente im Videobereich, denn es eröffnet die Möglichkeit, sich per Video zu verknüpfen und auf schnellem Wege ungenutzte Ressorucen zu aktivieren.

6. Handhabung und Anwendbarkeit

Zum einen sind Live-Aufnahmen auch später noch als Video-Inhalte zugänglich, was sie zusätzlich nachhaltiger macht. Dazu kommt, dass der Zeitaufwand für in-person-meetings und events um ein Vielfaches größer ist als bei virtuellen events.

 

USE CASES

Die möglichen praktischen Anwendungen für professionelles Livetreaming auf Unternehmensebene sind vielseitig. Um Ihnen eine Idee zu geben, was ein hochwertiger Livestream für Sie bedeuten könnte, haben wir 7 beispielhafte use cases zusammen gestellt:

1) Mitteilungen der Geschäftsführung

Interne Unternehmenskommunikation ist entscheidend für die Verbreitung von Informationen, welche Ihre Mitarbeiter benötigen, um wichtige Aufgaben zu erledigen, für den Aufbau von Vetrauensverhältnissen, steigerung des Engagements sowie für die Aufrechterhaltung der Unternehmenskultur.
Die Live-Übertragung von "All-Hands-Meetings" ermöglicht es Top-Führungskräften, mit den Mitarbeitern in einer authentischen, menschlichen Art und Weise in Zwei-Wege-Kommunikation zu treten und dabei jeden Mitarbeiter zu erreichen, egal wo er sich befindet - in der Zentrale, unterwegs oder an entlegenen Orten rund um den Globus.

2) Interne Besprechungen

Live-Video ermöglicht es verteilten Teams, zusammenzuarbeiten und Informationen auszutauschen, als wären alle im selben Raum. Es ist auch eine kostengünstige Möglichkeit, Informationen über die Projekte der Mitarbeiter zwischen verschiedenen Teams auszutauschen, was zu einem höheren Engagement und einem besseren Verständnis des "großen Ganzen" führt.

3) Mitarbeiterschulung

Die Erwartung, dass Ihre Mitarbeiter durch schriftliche Kommunikation Expertenwissen über Ihre Produkte und Dienstleistungen erwerben, ist altmodisch. Schulungen per Video, entweder per Live-Streaming oder auf Abruf, ermöglichen es Ihnen, große Datenmengen schnell Hunderten oder Tausenden von Mitarbeitern zu vermitteln, und das zu sehr viel geringeren Kosten, als wenn Einzelpersonen zur persönlichen Teilnahme anreisen müssten. Live-Streaming-Schulungen bieten den zusätzlichen Vorteil der Unmittelbarkeit, wenn wichtige Informationen ausgetauscht werden müssen, sowie der Interaktivität zwischen Ausbildern und Teilnehmern.

4) Neue Möglichkeiten im Aussendienst

Durch den Einsatz von Live- und On-Demand-Video, mit denen Außendienstteams sofortigen Zugang zu Geschäftsinformationen erhalten nd zwar genau in dem Moment und an dem Ort, wo sie diese benötigen, können Unternehmen ihre Kosten deutlich senken und gleichzeitig die Produktivität ihrer Mitarbeiter steigern.

5) Personalwesen

HR-Teams setzen Live-Video ein, um weltweit verstreute Kandidaten anzuziehen und den Zeitaufwand für die Rekrutierung zu reduzieren. Nach der Einstellung können Unternehmen mit Live- und On-Demand-Video die Einarbeitungszeit neuer Mitarbeiter reduzieren und den Mitarbeitern einen schnellen Einblick in die Unternehmenskultur ermöglichen. Video ermöglicht es HR-Teams auch, Informationen über Vorteile und Compliance-Probleme schneller und effizienter im gesamten Unternehmen auszutauschen.

6) Beziehungen zu Investoren

Die Investor-Relations-Teams nutzen Live-Video zur Übertragung von Aktionärsversammlungen, wodurch mehr Investoren teilnehmen und Reisekosten eingespart werden können. Videos werden auch als Begleitmaterial zu Gewinnberichten erstellt, um die Ergebnisse auf eine Art und Weise mitzuteilen, die es ermöglicht, komplexe Sachverhalte in prägnanter Form zu interpretieren.

7) Franchise-Kommunikation

Für Franchise-Unternehmen überbrückt Live- und On-Demand-Video die geografische Kluft zwischen den Mitarbeitern des Unternehmens und den Franchise-Besitzern auf der ganzen Welt. Video vermittelt wichtige Geschäftsbotschaften und komplexe Informationen an geografisch verstreute Netzwerke von Franchise-Eigentümern und Mitarbeitern im Außendienst, um sicherzustellen, dass alle Franchise-Nehmer Programme und Produkte konsequent umsetzen und das starke Markenimage und die Produktqualität aufrechterhalten.

 

Nach der Pandemie werden sich die Verbrauchergewohnheiten hin zu mehr eCommerce und weniger "Einzelhandel" verschoben haben. Die Anpassung an die neue Normalität steht also im Vordergrund, zumindest sollte sie das.

Während Toilettenpapier und Nudeln allmählich wieder in die Regale der Geschäfte im ganzen Land zurückkehren, macht sich die Coronavirus-Pandemie immer noch auf dem gesamten Markt bemerkbar. Führende Unternehmen sind bestrebt, die Anforderungen der Verbraucher zu erfüllen und gleichzeitig Mitarbeiter und Kunden gleichermaßen zu schützen. Und während dies in aller Munde ist, erwarten die CPG-Unternehmen auch, was die "neue Normalität" nach der Aufhebung der strengen Viruskontrollmaßnahmen mit sich bringt.

Tatsächlich wird erwartet, dass soziale Distanzierung und reduzierte Hausbesuche zum größten, vierteljährlichen, wirtschaftlichen Rückgang seit dem Zweiten Weltkrieg führen werden. Wie bereiten sich also die CPG-Marken auf die Rückkehr zur Normalität vor und passen sich dem neuen Verbraucherverhalten an, während sie gleichzeitig das Vertrauen wiederherstellen? Es wird erwartet, dass sich die Strategien ändern werden, um sich an das heutige Verbraucherverhalten anzupassen. Dazu gehören die Wahl des Kanals, die Häufigkeit der Kundenbesuche, die Konsumkategorien und die Markenpräferenz.

Die Verschiebung der Kaufkanäle

Eine der grundlegendsten Errungenschaften dieser Pandemie und der neuesten Verbrauchertrends ist die Frage, wie und wo die Menschen einkaufen. Während die Auswirkungen in den verschiedenen Ländern und Produktkategorien unterschiedlich sein werden, ist in Lebensmittelgeschäften und Lagerhäusern eine deutliche Zunahme des Fußgängerverkehrs zu verzeichnen, wobei viele Kunden bei jeder Gang in den Supermakrt in großen Mengen einkaufen. Große Lebensmittelgeschäfte nutzen diesen Vorteil, um sich über das Kaufverhalten der Verbraucher zu informieren und ihre Lieferungen entsprechend zu rationalisieren.

Auch wenn die Passantenfrequenz in Lebensmittelgeschäften derzeit um mehr als 30 Prozent zunimmt, bedeutet dies nicht, dass sich dies in der kommenden Zukunft auf die neue Normalität übertragen wird. Amazon und elektronische Marktplätze verzeichnen ein beträchtliches Wachstum und haben jetzt für die Zukunft einen Vorteil gegenüber dem stationären Handel. Dies gilt für alles, vom Lebensmittelgeschäft bis zur Bekleidung und mehr. Der rasche Übergang zum eCommerce bringt den Käufern ein neues Maß an Bequemlichkeit, und es ist wenig wahrscheinlich, dass sie wieder umkehren werden.

Optimieren Sie den elektronischen Handel

Die Steuerung der Fähigkeit Ihrer Marke, zu verkaufen und mit Ihren Kunden zu interagieren, beginnt mit der Bereitstellung eines soliden, sicheren und dynamischen eCommerce-Erlebnisses.

Heute mehr denn je ist E-Commerce für CPG-Marken unerlässlich, wenn sie sich einen Platz in der Wettbewerbslandschaft sichern wollen. Da so viele Plattformen von Drittanbietern wie ECWID oder SnipCart zur Verfügung stehen, ist der E-Commerce-Bereich für CPG-Marken einfach zu integrieren. In dem Maße, wie sich die Prioritäten für die Verbraucher verschieben, sollte sich auch das Volumen Ihrer Produkte, die in E-Commerce-Kanäle, einschließlich Social-Media-Plattformen wie Instagram, gehen, verändern. Stellen Sie die Nachfrageprognose jeden Tag neu ein, um mit der Nachfrage Schritt zu halten und den Schwerpunkt auf Ihre am schnellsten verkauften Produkte zu legen. Diese Nachfrage sowie die Einrichtung geeigneter Logistik- und Vertriebszentren für Ihre Produkte sollten bei der Erfüllung der Anforderungen von Online-Händlern oberste Priorität haben.

Wie bereits erwähnt, ist dies eine Gelegenheit für CPG-Unternehmen, ihre Beziehungen zu E-Commerce-Partnern von Drittanbietern zu vertiefen und mit ihnen auf neue Art und Weise zusammenzuarbeiten, um das Kundenerlebnis zu stärken. Diese Partner können einen tieferen Datenaustausch oder gemeinsam genutzte Lagerflächen anbieten. Nichts macht die Marke jedoch mächtiger, als einen eigenen E-Commerce-Raum zu besitzen. Die besten Ergebnisse erzielen Sie mit Direktkunden-Websites oder Partnerschaften, die es Ihnen ermöglichen, Ihre Markenpräsenz zu kontrollieren, indem sie Ihnen vollen Zugang zu Daten und Verbraucherbeziehungen gewähren.

Zuhause eingeigelt

Die Besuchs-und Versammlungsbeschränkungen enden nicht mit der Aufhebung der Gebote! Das heißt, selbst wenn die Beschränkungen aufgehoben werden, werden die Verbraucher geneigt sein, zu Hause zu bleiben, weil sie zögern, zu einem normalen Lebensstil zurückzukehren, oder auch nur aus dem Wunsch heraus, Geld zu sparen.  Diese neu entdeckte Freude am Nisten hat zu einem Anstieg der Käufe von Baumarktartikeln und Dekorationen sowie von Geräten für neue Hobbys und Routinearbeiten wie Krafttrainingsgeräte, Computermonitore und sogar Bastelsets geführt.

Im Einklang mit dem Thema E-Commerce tragen diese » Heim-Nester « zur raschen Verlagerung des Online-Lebensmitteleinkaufs bei. Mit einer relativ geringen Online-Durchdringung in der Vergangenheit erlebt die Lebensmittelindustrie ein Comeback, wenn es um die Lieferung während der "sicher zuhause"-Bestellungen geht, da die "Zuhausebleiber" zum ersten Mal mit der Lieferung an der Haustür experimentieren oder "Click-and-Collect" praktizieren. Infolgedessen ist der E-Commerce im Lebensmitteleinzelhandel von 13 Prozent vor der Pandemie auf 31 Prozent nach dem ersten Quartal sprunghaft angestiegen. Da die Menschen zu Hause bleiben, nimmt der Online-Lebensmitteleinkauf zu. Als CPG-Betreiber ist es wichtig, diesen Trend zu beobachten, da der Online-Lebensmittelhandel auch nach der Krise weiter zunehmen wird.

E-Commerce ist die neue Normalität

Der E-Commerce-Bereich befindet sich noch in der Entwicklung, und nur ein kleiner Prozentsatz der gesamten CPG-Verkäufe, insbesondere von Lebensmitteln, stammt aus Online-Bestellungen. Aber die Coronavirus-Krise hat das Verbraucherverhalten schnell verändert, und der E-Commerce hat sich landesweit zum wichtigsten Marketing-Trend unter den CPG-Marken entwickelt. Die Entscheidungsreisen der Kunden umfassen in diesem Jahr viel mehr digitale Berührungspunkte, und die Käufer stellen höhere Erwartungen an CPG-Marken, sowohl online als auch offline präsent zu sein. Durch die Erfassung und Verwaltung von Daten können Betreiber entsprechend und sogar zu geringeren Kosten vermarkten. Die Coronavirus-Pandemie ist zwar nur vorübergehend, aber die Auswirkungen, die sie auf das CPG-Marketing hat, sind bleibend.

 

Als Werbetreibende ist die Wunderwaffe, nach der wir alle suchen, eine Werbemaßnahme, die heute den Umsatz steigert und gleichzeitig einen langfristigen Markenwert schafft. Wir wollen Werbung, die ihre Kosten durch Umsatzsteigerung selbst wieder reinholt, während sie gleichzeitig einen Gedankenaustausch fordert, der im Laufe der Zeit ein wettbewerbsfähiges Bindeglied zwischen den Verbrauchern und ihren Emotionen schafft. Die Rechenaufgabe, um erfolgreich sinnvolle Werbung zu erstellen, welche diese Ziele erreicht, scheint einfach zu sein. Nehmen Sie einfach ein sinnvolles Leistungsversprechen, finden Sie heraus, wo es sich mit einem kulturell relevanten Thema überschneidet, präsentieren Sie es der Welt auf eine durchdachte, kreative Weise und platzieren Sie es über die richtigen Medienkanäle auf dem Markt. Einfach, oder?

Mehr als 1,6 Milliarden Menschen nutzen Facebook, und jeder einzelne dieser Nutzer muss essen. Das bedeutet, dass Facebook ein ausgezeichneter Ort ist, um Ihr Restaurant hervorzuheben. Mit der richtigen Marketingstrategie könnte Ihr Restaurant das Ziel der Wahl sein. Nutzen Sie alle Vorteile, die Facebook zu bieten hat? Durch die Nutzung der bereitgestellten Tools können Sie Ihre Inhalte vor die Augen Ihrer Kunden bringen. Hier sind 12 Facebook-Marketingideen, die Sie der digitalen Marketingkampagne Ihres Restaurants hinzufügen können, damit Sie Ihren Kundenstamm erweitern und Ihre Verkäufe steigern können.

Wollen Sie es lebend aus der Einzelhandel-Apokalypse schaffen? Natürlich wollen Sie das! Dann ist es an der Zeit, mit der Schuldzuweisung an Amazon aufzuhören und sich auf IHR Kundenerlebnis zu konzentrieren. Wenn ein Teil Ihres Unternehmens physisch und greifbar ist, gibt es da eine massive  Bedrohung, die Ihre Umsätze belasten könnte - wenn sie es nicht bereits tut. Aber, das ist nicht Amazon. Es sind IHRE eigenen Mitarbeiter, die nie im Umgang mit Kunden geschult wurden und die die Menschen ignorieren, welche durch Ihre Tür gehen. Es sind Manager, die sich beschweren und schimpfen, anstatt genau jenes Verhalten zu zeigen, das sie in ihren Mitarbeitern sehen wollen. Es sind Teenager, die ihre Gesichter in ihren Handys vergraben, anstatt sich aufzurichten und Ihre Kunden mit offenen Augene und Ohren zu fragen, ob sie Hilfe benötigen. Es ist ein Ausstieg der Mitarbeiter.

  • All
  • Marketing
  • SEO
  • Webdesign
  • Default
  • Title
  • Date
  • Random

soLoud!media LLC

OFFICE GERMANY

Julius-Frank-Straße 7a
28865 Lilienthal
Germany

phone: +49 (0) 42 98 / 18 98 895
mobile: +49 (0) 173 / 27 91 013
fax: +49 (0) 42 95 / 18 99 738
email: info (@) soloudmedia.de

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

OFFICE USA

1317 Edgewater Dr #1503
Orlando, FL 32804

phone: 407-362-0997

We use cookies on our website. Some of them are essential for the operation of the site, while others help us to improve this site and the user experience (tracking cookies). You can decide for yourself whether you want to allow cookies or not. Please note that if you reject them, you may not be able to use all the functionalities of the site.